Spiel-Plan

Pressemitteilung

Ganz still und leise hat es begonnen: das Jubiläumsjahr des 3K e. V. in Mühlhausen. Dabei hätten sich die Akteure einen Start in den 30. Geburtstag gewünscht, welcher laut, bunt und vor allem mit vielen Menschen stattfindet. Nun müssen sie weiterhin hinter verschlossenen Türen agieren: Prüfarbeiten vorziehen, einen Spielplan vorbereiten, welcher eventuell ab April gültig ist, bestehende Inszenierungen weiter proben, damit nichts in Vergessenheit gerät, und natürlich die Festwoche vorbereiten, welche im September geplant ist. Denn da möchte der Verein dann an sieben aufeinanderfolgenden Tagen mit allen Mühlhäusern und seinen Kooperationspartnern feiern, Vergangenes Revue passieren lassen und Zukunftsaussichten erarbeiten. 
Zeitgleich nutzt 3K diese leere Zeit, das Theatercafé „KAFF“ umzubauen. Durch das Förderprogramm „Neustart“ konnte 3K einen Geschirrspüler anschaffen, welcher nun in den bestehenden Tresenbereich eingebaut werden muss. Notwendig wurde dieser, da die Pandemievorschriften einen Betrieb dieses Bereiches nur mit Geschirrspüler zulassen. Der Umbau muss dabei so kostengünstig wie geht erfolgen, da der Verein seit November über keinerlei Eigeneinnahmen verfügt. Materialspenden wären hierbei äußerst hilfreich.
Und natürlich wird auch wieder geprobt:
Falls es denn im April wieder losgehen kann, freut sich 3K ein neues musikalisches Kinderprogramm präsentieren zu dürfen. Für die Spielzeit im Sommer wird es eine zusätzliche Premiere für Erwachsene geben und zeitgleich arbeitet 3K an einem Projekt, welches den Buga Außenstandort Neuer Friedhof zum Schwerpunkt hat. Alle diese Produktionen werden momentan durch die kleine 7-köpfige Belegschaft des Vereins vorbereitet, da es leider immer noch keine Theaterproben vor Ort für den engagierten Nachwuchs geben darf. 3K vermutet, dass sich daran bis nach den Osterferien nichts ändern wird. Trotzdem wird versucht, die Mädchen und Jungen mit digitalen Proben zusammenzuhalten.
Um im Sommer möglichst viel wieder anbieten zu können, hat das 3K Team bereits den üblichen Sommerurlaub eingekürzt. Und auch sonst müssen sich die Theaterleute stark einschränken, um sich die kommenden Monate über Wasser halten zu können. Das betrifft nicht nur die Kontakte, sondern ebenfalls Bestellungen für Arbeitsmittel, das Auslösen von Reparaturaufträgen oder das Einplanen von Honorarkräften. Trotzdem hoffen alle, dass sie bald wieder richtig loslegen dürfen. Die ersten Höhepunkte stehen bereits im April an: „Gerhard Schöne“ mit einem Kinder- und Abendprogramm am 10. April sowie die Berliner Band „The Knorke“  am 16. April. Sollte eine Öffnung im April möglich sein, wird der Spielplan mit eigenen Inszenierungen kurzfristig aufgefüllt. „Der Stier auf der Couch“ und „Das Problem“, die beiden Inszenierungen, welche im Oktober 2020 noch Premiere feiern durften, möchten sich nun endlich so richtig dem Mühlhäuser Publikum präsentieren.
Für das Jubiläumsjahr hat sich 3K noch viel vorgenommen: eine neue Homepage ist in Arbeit sowie eine Broschüre über die Geschichte des Vereins. Auch inhaltlich will sich 3K, zusätzlich zur Theaterwerkstatt, breiter aufstellen. So ist der Start einer Kreativwerkstatt geplant und eine Klangwerkstatt soll entstehen. Für die Kintoppwerkstatt sucht 3K noch einen engagierten ehrenamtlichen Mitstreiter. Gesucht wird ebenfalls eine neue technische Leitung und die Stelle der Theaterpädagogik darf voraussichtlich 2021 neu besetzt werden.
Danken möchte der Verein allen, die in der Pandemiezeit mit Geldzuweisungen und Spenden dafür sorgten, dass der Verein weiter arbeiten konnte. Hoffen muss der Verein allerdings auch darauf, dass diese Unterstützung 2021 nicht aufhört. Und wünschen würde der Verein sich nur eines: einen Alltag mit Publikum und den vielen Ehrenamtlichen, ohne die 3K nicht das ist, was ihn 30 Jahre lang ausmachte: ein jugendkulturelles Zentrum mit einer Theaterkirche, die einmalig in der Region ist.

Diana Floetenmeyer
-Geschäftsführerin ORGA-

Unter Einhaltung aller Bestimmungen geht es hoffentlich im April bei uns wieder los. Momentan stehen 40 Sitzplätze im Theatersaal zur Verfügung. Das bedeutet, unsere Angebote sind rasch ausverkauft. Es sich lohnt also, schnell zu sein!

Bitte reservieren Sie zurzeit Ihre Karten nur noch telefonisch.
Weitere Informationen sowie Kartenreservierungen bitte unter Telefon:
+49 3601 440937.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.


Falls auch Sie uns in der für Kulturschaffende wirtschaftlich schwierigen Zeit unterstützen möchten, so können Sie das gerne tun. Und zwar mit einer Spende, ab 50,- EUR sogar mit Bescheinigung!

Unsere Bankverbindung:

Sparkasse Unstrut-Hainich
IBAN: DE23 8205 6060 0511 0155 00

Vielen Dank, Ihr 3K-Team!