Spiel-Plan

Die Platzkapazität für die Veranstaltungen ist auf jeden Fall eingeschränkt, also heißt es schnell mit einer Anmeldung sein. Alle Reservierungen nimmt 3K zurzeit nur telefonisch entgegen. Dort erfahren Interessierte auch alles über die Hygienemaßnahmen vor Ort. Weitere Informationen gibt es bei 3K unter Telefon: 03601-440937

Aktuelles:

Foto: Kerstin Runau

Im September wollten wir eigentlich unsere 30 Jahre 3K Festwoche begehen, mit einem Familien- und Hoffest, einem Festakt, einer Party, einem Fachtag, einer Ausstellungseröffnung…

Und trotz allem guten Willen sind uns immer noch die Hände gebunden. Die letzte Corona Verordnung brachte uns nicht die Erleichterungen, die für eine würdevolle Festwoche notwendig gewesen wäre. In unserem Theatersaal könnten wir nur 40 Gäste empfangen, allein unsere Mitglieder*innen wären dies, ohne weitere Gäste. Zu einer Geburtstagsfeier gehört auch Speis und Trank, Musik und Tanz. Wir können als Verein nicht all die unterschiedlichen Hygienevorschriften umsetzen, die wir für unsere Festwoche bräuchten, die nötig und auch wichtig sind.

Deshalb wird wir unsere geplante Festwoche vom 19. – 25.09.2021 leider nicht stattfinden.

Wir bedauern dies, allerdings lassen wir den Kopf nicht hängen. Wir haben unsere Pläne nun auf das kommende Jahr 2022 vertagt. Für den eigentlichen Festakt haben wir bereits einen neuen Termin gefunden: Di, 14. Juni 2022, 14 Uhr. Dann feiern wir uns eben im kommenden Jahr, 30 + 1 oder so, und blicken wir auf 30 Jahre zurück.

Geburtstagsgrüße unseres Ministerpräsidenten Bodo Ramelow

Unsere nächsten Termine…

SPIELZEITERÖFFNUNG / Sa, 25. September 2021, 18:30 Uhr / interne Veranstaltung

„Chinchinette – oder wie ich zur Spionin wurde“ / Mo, 27. September 2021, 19:00 Uhr / Eintritt: frei / Filmveranstaltung und Diskussion mit der Regisseurin/ zu Gast der Kulturrat Thüringen

Kulturrat Thüringen

Die bisher kaum bekannte Geschichte von Marthe Cohn alias Chichinette wird am 27. September in Mühlhausen zu sehen sein: In den Kriegswirren entscheidet sich die französische Jüdin, als Spionin der Alliierten in Nazi-Deutschland ihr Leben aufs Spiel zu setzen und für das Ende des Krieges zu kämpfen. Ihre Mission gelingt, doch nach dem Krieg redet sie 60 Jahre lang mit niemandem über ihre Heldentaten. Marthe Cohn verlor im Krieg ihren Verlobten Jacques und die Schwester Stéphanie. Heute, im Alter von 100 Jahren, bereist sie die Welt, um ihre Geschichte mit der jungen Generation zu teilen. Denn sie weiß: Viel Zeit bleibt ihr nicht. Marthe Cohn tourt wie ein Rockstar und erzählt ihre unglaubliche Lebensgeschichte.
Eingefangen hat diese Geschichtstour die Kamerafrau, Filmemacherin und Dozentin Nicola Alice Hens, die gemeinsam mit Prof. Dr. Omar Kamil (Universität Erfurt) am Abend für Fragen und ein Gespräch zum Film zur Verfügung stehen wird. Omar Kamil wird dabei insbesondere für Fragen zur Erinnerungskultur, auch unter der Perspektive einer (post-) migrantischen deutschen Gesellschaft zur Debatte beitragen.
Eine Kooperation des Kulturrats Thüringen und dem 3K e. V.

„The Knorke“ / Sa, 02. Oktober 2021, 19:30 Uhr / Eintritt: 18,- EUR

Foto: The Knorke

Die verrückte Kapelle “The Knorke” macht genreübergreifende A-cappella-Mucke mit eigenen Arrangements mal mehr, mal weniger bekannter Songs oder fabrizieren die Lieder einfach selber.

Ihr Programm “The Knorke – Jukebox des Grauens” geht von Knorkator, Muse und David Bowie, über die nicht in die Reihe passenden Tom Waits, Tears for Fears und “Billy-Talent-Volksmusik-Mische”, bis hin zu “Hey Du” aus dem Musical “Linie 1” und dann kommt auch noch ihr eigenes Zeugs dazu. Es geht um Umweltsch(m)utz und darum, warum Zombies die besseren Menschen sind.

Die Performance der sechs Berliner Bierkehlchen fand auch beim renommierten A-cappella-Wettbewerb vokal.total.2017 großen Anklang. Dort konnten sie den Preis für die originellste Darbietung eines Songs abstauben. Außerdem wurde ihnen das Prädikat “trashige A-cappella-Kampfkunst” verliehen.

„Unser himmlischer Garten – Vergehen heißt nicht vergessen“ / So, 17. Oktober 2021, 17 Uhr

„mutter*körper“ / Fr, 22. Oktober 2021, 19:30 Uhr / Tanzperformance rund um das Thema Mutterschaft/ Gastspiel art der stadt e. V., Gotha, im Rahmen der Westthüringer Festspiele Stiftung Westthüringen/ Eintritt: 20,- EUR/ 18,- EUR

„Gott des Gemetzels“ / Sa, 23. Oktober 2021, 19:30 Uhr / Was passiert, wenn man einfach ehrlich ausspricht, was man denkt? / Gastspiel Theater am Markt Eisenach e. V. im Rahmen der Westthüringer Festspiele Stiftung Westthüringen/ Eintritt: 20,- EUR/ 18,- EUR

milou & flint“ / Sa, 30. Oktober 2021, 19:30 Uhr / Eintritt: 18,- EUR

Foto: milou & flint

milou & flint sind längst mehr als ein Geheimtipp – spätestens seit Ina Müller die
beiden persönlich in ihre Sendung „Inas Nacht“ Ende 2018 eingeladen hatte. Es
war der musikalische Ritterschlag für die beiden Multiinstrumentalisten, die auch
live virtuos zwischen Klavier, Gitarre, Akkordeon, Fußschlagzeug, Vibraphon,
Trompete und weiteren Instrumenten wechseln. Ihren Poesie-Pop zeichnen
darüber hinaus die deutschsprachigen Texte aus, die berührende Geschichten aus
dem Leben erzählen. Mal bunt, mal fröhlich verspielt, mal nachdenklich.
Sie lieben das ehrlich Handgemachte und mit ihrem perfekten Harmoniegesang à
la Simon & Garfunkel verleihen sie jedem Auftritt eine gewisse Lagerfeuerromantik.
Neben ihren zahlreichen Konzerten in Deutschland traten milou & flint bereits bei
Kulturfestivals in Japan, Portugal sowie Polen auf und erhielten 2018 den „Walthervon-der-Vogelweide-Preis“ für junge Liedermacher. „Wenn wir ein tolles Konzert
gespielt haben, das die Besucher mit geschlossenen Augen genossen haben, wir
dann glücklich in Betten fallen und froh sind, mit unserer Musik Menschen
begeistern zu dürfen“, so beschreiben die beiden einen perfekten Tag.
milou & flint gehören definitiv auf die „100 things you have to hear before you die“-
Liste

„Love Letters“ / Fr, 12. November 2021, 19:30 Uhr / Sa, 13. November 2021, 19:30 Uhr

Bitte reservieren Sie zurzeit Ihre Karten nur noch telefonisch. Die Platzkapazität ist auf jeden Fall eingeschränkt, also rufen Sie schnell an…
Weitere Informationen sowie Kartenreservierungen bitte unter Telefon: +49 3601 440937. Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.


Falls auch Sie uns in der für Kulturschaffende wirtschaftlich schwierigen Zeit unterstützen möchten, so können Sie das gerne tun. Und zwar mit einer Spende, ab 50,- EUR sogar mit Bescheinigung!

Unsere Bankverbindung:

Sparkasse Unstrut-Hainich
IBAN: DE23 8205 6060 0511 0155 00

Vielen Dank, Ihr 3K-Team!